doof...

Aug 5, 2015

man, da hab ich doch gestern in meinem Notizbuch den Blogeintrag schon vorgeschrieben und dann vergess ich olle Nuss das Buch auf dem Campingplatz…
bin nämlich heute Mittag mal eben für 2 Tage zu Hause eingeflogen…weil morgen Blut abnehmen und Donnerstag Chemo (wenn Blut okay ist)…
man das ärgert mich jetzt irgendwie…ich versuche es mal so hinzu bekommen…

Samstag hab ich mich mit Sibylle getroffen…Sibylle hab ich vor einiger Zeit in einer Gruppe für BK Betroffene kennen gelernt und sie gehört zu einigen wenigen mit denen ich über die Gruppe hinaus Kontakt habe…mit der ich einfach mal so quatschen kann…es tat auf jeden Fall gut sich in natura kennen zu lernen und ein bisschen Zeit mit einander zu verbringen…und nebenbei haben wir für jemanden Nordseewind eingefangen 🙂
635741400347293773

und am Sonntag?
Da hab ich morgens erstmal festgestellt das ich vergessen habe mich bei jemanden für Geburtstagsgrüsse zu bedanken…also hab ich es nachgeholt und wir haben ein bisschen hin und her geschrieben…wir hatten lange keinen Kontakt und somit gehörte er auch zu den Leuten die noch nichts über mein Leben mit BK wußten…

und am Nachmittag wurde Marc von Bekannten nach Nethen zum Beachclub eingeladen…zum wakeboarden…da er nicht allein fahren wollte sind Paul und ich mit…
allerdings ich so ein bisschen mit Bauch-Gefühl…denn einen kenne ich aus alten Zeiten…allerdings hatten wir mindestens 10 Jahre keinen Kontakt und ich verbinde ihn mit einer anderen Zeit…das musste ich im Kopf erst auf die Reihe bekommen…im Endeffekt war es aber gut das ich mit war und im nach hinein alles super…

U.R.L.A.U.B.
ich hab es ja belächelt…ich habe kein Urlaub…nur Paul und Marc…aber falsch…ich habe definitiv Urlaub…ich konnte in der vergangenen Woche mit meinen Männern so gut abschalten das die Krankheit absolut keinen Raum hatte…als wäre sie nicht da…als Marc Sonntag zu jemanden sagte „wir fahren Dienstag nach Hause, weil Antje ja auch Donnerstag die nächste Chemo bekommt“ da dachte ich echt „von wem redet der?“…das macht mir Hoffnung auf die Zukunft…das ich vielleicht doch den Gedanken an Krankheit etwas zurück stellen kann…nicht so in den Vordergrund…

und nun Gute Nacht 🙂

 

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.