Gefühle

Arbeit Feb 17, 2016

die Beiträge werden weniger…
aber, ich glaube das ist auch gut so…mein Blick richtet sich gerade weit weg von der Krankheit Brustkrebs…das Leben gewinnt wieder Oberhand…
das Leben war ja nie weg…aber ich merke das es mir gut tut die Tage auch wieder mit Arbeit zu füllen…mit sinnvollen Aufgaben…
heute wurde ich gefragt wie es mir denn nun gehen würde, auch besonders wenn wir so Patientinnen mit gleicher Diagnose haben…
es ist im Moment immer ein Spagat den ich da geh…nie finde ich die beruhigende Mitte…entweder die Diagnose berührt mich gar nicht…was nicht heisst das ich es nicht zur Kenntnis nehme oder keine Empathie aufbringe…nein viel mehr ist es so das ich unterscheide in welcher Situation die Frauen sich gerade mit ihrer Krankheit befinden…jemand der mit der Diagnose neu in die Klinik kommt, stellt für mich erstmal kein Problem/ Gefahr dar…
kommen Frauen mit einer fortgeschrittenen Diagnose dann muss ich stark an mich halten um nicht in der Akte die Tumorformel nachzuschlagen und mit meiner zu vergleichen…
es ist schwierig…aber vielleicht verlange ich auch schon etwas zu viel von mir…ich bin froh das das Team auf mich diesbezüglich noch Rücksicht nimmt…das ich gefragt werde ob es okay ist wenn ich bei diesen Frauen etwas mache…
ich glaube wichtig ist darüber zu reden…

an Tagen wo es mir gut geht, und das sind die überwiegenden, denke ich das ich mein Leben einfach leben möchte…ohne darüber nachzudenken was morgen ist…ohne Gedanken daran was kommen könnte…und das klappt auch wirklich gut…
manchmal überrumpelt mich dann aber auch die andere Seite in mir, die dann sagt „aber, was ist wenn …?“ und dann habe ich das Gefühl zu versinken…wie in Treibsand…mittlerweile gebe ich mich diesen Gefühlen dann einfach für den Augenblick hin…denn ich habe gemerkt das ich so am besten und schnellsten wieder aus der Situation raus komme…jeder muss irgendwie seine eigene Strategie finden…

„ich habe dich und euch, mehr will ich nicht.“
danke mein Lieber…die Worte gebe ich genauso an Dich zurück…ich habe Dich! und jeder Zeit würde ich wieder diesen Weg mit dir gehen 🙂
manchmal denk ich so „was ist die Liebe des Lebens?“
gibt es so etwas? ist es Mythos? ist die Liebe des Lebens mit 20 eine andere (vom Gefühl) als mit 40? Keine Ahnung…wahrscheinlich ja…zumindest glaube ich das Liebe reifen muss…unsere reift nun seit 19 Jahren…anfangs noch klein, zart und grün …mittlerweile groß, rot und aromatisch 🙂 …
also meine Liebe zu Dir…nicht die Tomaten 😉 …die Qualität der Liebe verändert sich definitiv…sie wird tiefer und inniger…und da ich genauso für dich empfinde ist mir scheissegal ob es die Liebe des Lebens oder was auch immer gibt…denn ich habe Dich!…mit dir kann ich lachen, weinen, Spass haben, Party machen, normal im Leben dahin dümpeln, manch Stromschnelle nehmen, ein Hindernis umfahren, Gedanken austauschen ohne zu reden und auch stundenlang quatschen…
kurz gesagt „mit Dir kann ich mein Leben leben!“

Tags

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.