Gedanken über dies und das

Gedanken Nov 16, 2015

ja, was soll ich sagen…manchmal erscheinen mir meine Worte, in einer Zeit wie dieser, wo so viel Gewalt und Terror herrscht, so überflüssig…dann denke ich „du schreibst jetzt hier über dich…über deine Wehwehchen und da draussen herrscht Zerstörung“…es ist für mich schwer das richtig einzuordnen und meine Probleme und meine Sachen trotzdem ernst zu nehmen…sie nicht runter zu spielen…mir meine Achtsamkeit zukommen zu lassen…ich glaube das ist das woran ich generell für mich arbeiten muss…lernen auf mich aufzupassen…zu spüren wann ich am Limit bin – am besten es schon zu spüren bevor ich am Limit ankomme…man muss nicht für andere perfekt sein…ich muss mich selbst im Spiegel anschauen können…das zählt…der Rest? egal…

heute morgen war ich wieder beim Sport…das tut mir so verdammt gut…ich hätte nie gedacht das ich das einmal sagen würde…mittlerweile fehlen mir sogar die Leute wenn ich mal nicht hin gehe…es macht mir Spass dort zu sein…ein Stück an meine Grenzen zu gehen…eigentlich kann ich ja im Moment durch meinen Arm nicht ganz so viele Sachen machen und früher wäre ich wohl einfach zu Hause geblieben und hätte das ausgesessen…heute ist es so das ich da hinfahre und mir für die anderen Übungen einfach mehr Zeit nehme…und dann bin ich auch noch 45 Minuten Rad gefahren…auch da steigert sich meine Zeit stetig…das tut gut zu sehen, weil es zeigt das es in die richtige Richtung geht…

es gibt noch was was in die richtige Richtung geht…meine Fingernägel erholen sich wieder…sie wachsen…die waren ja sehr angegriffen über lange Zeit…drohten zum Teil sich abzulösen…ich glaube es ist überstanden…sie wirken zumindest so als würden sie dran bleiben und auch wieder wachsen wollen…
meinen Haaren geht es ähnlich…meine Kopfhaut kribbelt…so ähnlich wie damals als die Haare anfingen auszufallen…aber irgendwie ist es jetzt anders…und ich kann spüren das die Haare wieder wachsen…mini mini kleine Haare stehen da schon wieder auf dem Kopf…
und meine Fussnägel? das sind die einzigen die mir wirklich nach wie vor Sorgen bereiten…die Großzehen sehen gruselig aus…die Nägel überwiegend abgelöst…und alles frei liegend…mal gucken was das wird…
die Neuropathien? in den Fingern minimal…und das find ich am allerwichtigsten, das die wieder gut werden…an die Füsse kann ich mich zur Not gewöhnen…aber die Finger? das wäre grauenvoll…es hätte ja auch Auswirkungen auf meine Arbeit…
wobei die Füsse werden besser…ich habe das Lyrica ja schon drastisch gekürzt…das wäre ja nicht möglich gewesen, wenn da keine Besserung wäre…
das Ameisen laufen unter der Haut ist auch deutlich zurück gegangen, aber noch nicht vollständig weg…
meine Kurzatmigkeit hab ich bis dato behalten…also gar nicht das ich das immer bin…aber manchmal, auch in Ruhe, da fange ich plötzlich an zu japsen wie ein Fisch auf dem Trockenen…das ist ein kurzer Augenblick und dann ist auch wieder gut…
meine Augen werden auch besser…ich hatte ja stark mit diesem verschwommenen Sehen unter der Chemo zu tun…das bildet sich zurück…ich habe das Gefühl wenn ich zu wenig trinke dann wird es stärker, ansonsten ist es gut im Griff zu haben…
ich habe für mich eine positive Eigenschaft die mir jetzt zu gute kommt, so wie es auch schon unter der Chemo war…wenn etwas so ist, dann ist es so…wenn ich es nicht ändern kann dann akzeptiere ich das und stecke da nicht unnötig Energie rein…so ist es auch mit diesen NW…ich kann sie nicht ändern…warum soll ich mich also drüber aufregen? macht für mich keinen Sinn…also akzeptiere ich sie und versuche damit zu leben…ausserdem habe ich gesagt, das ich meinem Körper mindestens ein halbes Jahr gebe damit er sich wieder erholen kann…und was dann noch ist, das sehen wir dann…

so und zum schluss noch etwas schönes…in dem tristen Wochenendwetter, was hier in Bremen überwiegend aus Regen bestand habe ich noch ein paar Blumen gefunden die mit ihren Blüten dem Wetter trotzten…
WP_20151114_001 (2)
wo immer sie die Kraft her nehmen…

ach und dann fehlt ja noch ein Lied…fast vergessen…hm da muss ich gleich mal überlegen
ich hatte das Lied schon in der letzten Woche und doch spiegelt es gerade meine Stimmung wider…und deshalb ist es heute noch einmal
Adam Angst mit „Splitter von Granaten“
Adam Angst – Splitter von Granaten

 

 

Tags

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.