Geträumt

Angst Dec 7, 2015

ich habe heute Nacht geträumt das ich wieder erkrankt bin…Alptraum…und ich konnte nicht verstehen warum es zu einer neuen Erkrankung kam…die Gedanken haben mich so sehr gelähmt und mich Handlungsunfähig gemacht…
ich glaube jeder der mal schwer krank war weiss was ich meine…
was ist Grund für diesen Traum?
mein Kopf der in letzter Zeit viele dieser Gedanken verbannt…
ich lese in Gruppen von Frauen die wieder erkranken…die nicht mal ein Jahr frei von diesem Scheiss waren…das macht Angst…ich weiss wie oft ich zum Schluss in der Chemo sass und dachte „ich verstehe Menschen die sagen ein zweites Mal mach ich das nicht mit“…jeder der jetzt dieses elendige „man muss aber kämpfen“ raus hängen lässt dem würde ich gerne eine meiner 16 hinter mir liegenden Sitzungen abgeben…nicht zu wissen wie es dir diesmal danach geht…was dieses mal für NW auftreten…was dieses mal wie deinen Körper kaputt macht…und immer schön dabei positiv zu denken „die Chemo ist dein Freund“…es redet sich alles leicht, wenn man in seiner persönlichen Komfortzone sitzt und nur reden muss, ohne selbst betroffen zu sein…in Wirklichkeit ist es jedes mal ein harter Kampf…du weisst im Vorfeld welche NW definitiv kommen werden und meist kommt immer noch was neues dazu…die Aggression wenn du zur Pacli gehst und genau weisst „gleich bin ich wieder müde…gleich muss ich wieder schlafen“…ich habe es gehasst…es hat mich so sauer gemacht…
heute hatte ich Bergfest…ich hoffe das ich dieses Wort so nie wieder benutzen muss…wieviele Bergfeste habe ich in den letzten Wochen und Monaten gefeiert…Bergfest von EC-Chemo….Bergfest allgemein von Chemoanzahl….Bergfest von Pacli…und nun Bergfest von Bestrahlung…heute war die Nummer 14…
es ist die Hölle, sich jedes mal wieder neu motivieren zu müssen…heute lag ich da auf dem Tisch und dachte „warum tu ich mir das an? wie lange soll das noch so weiter gehen? und was kommt dann?“…absolutes Motivationstief…
da war es gut das ich danach zum Sport gefahren bin und heute auch mal wieder die Trainerbegleitung hatte…ich war froh mich quälen zu können…und dann auch noch heimlich das ein oder andere Kilo mit drauf zu bekommen…das macht so stolz…wenn du hinterher siehst das du dich statt mit 64 mit 68 kilo abgemüht hast…und vor allem das du es geschafft hast 🙂
tja, noch knapp 3 Wochen…dann ist die Bestrahlung rum…der Tag an dem ich wieder arbeiten gehen kann rückt näher…er ist irgendwie schon in Sichtweite für mich…aber ein bisschen macht es jetzt auch alles Angst…werde ich das alles wieder packen? die Zeit ist weiter gelaufen…auf allen Seiten…werde ich meine Station wieder führen können? werde ich die Frauen wieder versorgen können, die dann mit gleicher Krankheit wie meiner, zu mir kommen? im Moment sage ich ganz ehrlich „ich weiss es nicht“…nichts möchte ich lieber, aber ob es mir gelingen wird? keine Ahnung…

Tags

Great! You've successfully subscribed.
Great! Next, complete checkout for full access.
Welcome back! You've successfully signed in.
Success! Your account is fully activated, you now have access to all content.